Die erfolgreiche Alltrade-AG feiert ihr ausgezeichnetes Jahresergebnis mit einem spielerischen Teamevent auf dem Vitaparcours. Das Theater-Publikum ist während zwei Stunden Teil des Topmanagements und feiert den Erfolg der Firma mit diesem Fun-Event.

 

Wählen sie aus, ob sie im Fitness-Outfit oder in waldtauglicher Spazier-Kleidung mitmachen. Die sportliche Gruppe joggt von Posten zu Posten und wird 'Den Dow Jones pimpen’ - mit Liegestützen. Die gemütliche Gruppe löst Aufgaben, wie beispielsweise ‚Die Chefin beflügeln'.

Während des Pausen-Apéros vergleichen sie den erreichten Punktestand und stärken sich für das Finale, schliesslich geht es an diesem Teamevent auch darum, wer dieses Jahr den Extra-Bonus der Alltrade-AG gewinnt.

 

FOKUS: 

Die Performance setzt sich mit dem Thema der Verantwortung global agierender Firmen auseinander. Trotz verstärktem sozialem Engagement in internationalen Handelsbeziehungen, vermissen wir oft deren Transparenz. Produkte, welche wir lieben generieren in anderen Ländern Ausbeutung und Kinderarbeit, Umweltzerstörung und Armut. Die Kernfrage von GLOBAL PLAYGROUND ist: 'Können wir Firmen kritisieren, von welchen wir profitieren?' Und sind wir dazu in der Lage, wenn wir selber in der Rolle der KonsumentIn, MitarbeiterIn, AktionärIn, ManagerIn oder eines Verwaltungsrates sind?

Entscheiden wird das Publikum auf dem Vitaparcours.

 

TEAM:  

Regie & Musikalische Leitung: Matthias Werder

Projektmanagement: Ingo Jonas

Texte: Meret Hottinger, Ingo Jonas, Matthias Werder

 

SPIEL: 

Meret Hottinger 

PerformerInnen in wechselnder Besetzung: Daniela Bolliger, Till Burkart, Isaura Moser, Jane Gessler (englisch tours) Martina Momo Kunz

 

 

MEHR INFOS: 

FOTOS

VIDEO

  


ZUSCHAUER FEEDBACK: 
Es war super, weil es einfach genau so einen Spiegel vorhält ohne pseudo-kritisch zu sein wie das Schaupielhaus und formal sogar mutiger!  Der Telefon Monolog war schlicht genial!  
Nikolai

Ein Abend, der gute Laune gibt!
Gaby

Ich wurde in diesem Theater auf zarte, humorvolle und dennoch unverschämt direkte und realitätsnahe Art mit Firmenpolitik konfrontiert. Tiefgang, Humor, Spass und Pein wechselten sich ab.
Barbara

Dieses Setting und aufs sorgfältigste ausgewählte Inhalte haben mich berührt und zum Nachdenken angeregt. 
Barbara

An Aussergewöhnlichkeit wohl kaum zu toppen! Bravo!
Barbara